Danziger genealogische Tafeln online

Danziger genealogische Tafeln

Es ist vollbracht:

die genalogischen Tafeln von Dorothea Weichbrodt (geb. 1916 in Danzig, + 2008 in Ostholstein) über "Patrizier, Bürger, Einwohner der Freien und Hansestadt Danzig" stehen ab sofort auf der Vereins-Webseite unter > DATENBANKEN > Danziger genealogische Tafeln online und frei zur Durchsicht und zum Download bereit.

D. Weichbrodt hatte in jahrzehntelanger Arbeit diese "Stamm- und Namentafeln vom 14.-18. Jahrhundert" zu Danziger Familien zusammengetragen und zwischen 1988 und 1993 in fünf Bänden im Druck mit ganz kleinen Auflagen herausgegeben. Es handelt sich teilweise um ganze Genealogien über 10 und mehr Generationen, teilweise um einzelne Eltern-Kinder-Abstammungen, mit den wichtigen Lebensdaten (Geburt/Taufe, Heirat,Tod/Beisetzung) oft auch mit weiteren Angaben wie Herkunft oder Berufe. Die originalen Vorlagen für diese Bücher konnte Carsten Fecker um das Jahr 2000 aus den Händen der Verfasserin für den VFFOW in Empfang nehmen.

Viele Jahre später machte ich mich an die Arbeit, diesen Schatz durchzusehen, die 2.318 Tafeln einzuscannen und eine Namensdatenbank (die es einheitlich für das Gesamtwerk in ihrer Verbindung zu den Tafeln bisher nicht gegeben hatte) mit über 8.500 Familiennamen einschließlich vieler Varianten zusammenzustellen. Clemens Draschba hat daraus eine perfekte Datenbankanwendung gemacht, die jetzt für alle an Danziger (und westpreußischen!) Familien Interessierten zugänglich ist.

Es ist eine Suche nach Familiennamen oder Anfangsteilen davon ebenso wie nach den Nummern der Tafeln möglich. Außerdem gibt es mehrere Dokumente rund um dieses imposante Werk als Anleitungen für die Benutzung, Anmerkungen zu den von Dorothea Weichbrodt benutzten Quellen, die Vorworte aus den gedruckten Bänden oder zwei Abschriften aus Kirchenbüchern von St. Marien Danzig.

Die Übereinstimmung des Familiennamens der Verfasserin und des 'Projektpaten' ist nicht ganz zufällig. Auch ich stamme aus Danzig und hatte bereits ab den 1960er Jahren Kontakt zu dem Ehemann Curt Weichbrodt. Eine Verwandtschaft, die Ende des 17. Jahrhunderts im mittleren Hinterpommern naheliegt, konnte (bisher) leider nicht bewiesen werden.

Möge die Datenbank vielen Familienforschern eine nützliche Hilfe sein!

Ernst Weichbrodt