Newsletter für Familienforschung in Ost- und Westpreußen -
zuverlässig, kostenlos und ohne Verpflichtung!

Zur Newsletteranmeldung

Tipps und Hinweise zur Familienforschung

  • Familienforschung bedeutet für jeden vermutlich etwas anderes - aber sie ist definitiv so vielfältig wie der Mensch selbst. Jeder Mensch hinterlässt Spuren in seinem eigenen privaten Umfeld, aber auch in der Gesellschaft allgemein. Nur wenn sich ein Familienforscher nicht nur damit zufrieden gibt, die Namen und persönlichen Daten seiner Vorfahren aufzuschreiben, sondern sich auch mit den sozialen Aspekten und der historischen Vergangenheit der Lebensorte seiner Vorfahren beschäftigt, dann wird Familienforschung zu dem was es ist - nie langweilig und äußerst interessant.

  • Alles beginnt meistens mit den eigenen Eltern und Großeltern. Wer waren meine Vorfahren und wie nennt man nochmal die verschiedenen Verwandtschaftsgrade? Hier versuchen wir dir etwas Klarheit zu verschaffen.

  • Jeder Familienforscher wird bereits ziemlich schnell mit älteren und heute meist nicht mehr gebräuchlichen Schriften konfrontiert. Da ist es durchaus hilfreich, sich mit dem Thema Schriftkunde zu beschäftigen.

  • Wo liegt denn nur Kallnischken?

Woher stammt meine Familie? Wer waren meine Urgroßeltern? Wo haben sie gelebt und was haben sie erlebt? Mit dieser Anleitung zur Familienrecherche möchte die Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung eine Hilfestellung zur Beantwortung dieser Fragen bieten. Die Handreichung gibt einen Überblick über eine sinnvolle Vorgehensweise und nennt zentrale Kontakte und Anlaufstellen. Der Fokus liegt dabei auf Recherchen von Familiengeschichten aus den ehemaligen preußischen Ostprovinzen und den deutschen Siedlungsgebieten in Mittel-, Südost- und Osteuropa.

Hier ist die Anleitung für die Anfänger unter uns: Woher stammt meine Familie? (mit Download-Möglichkeit)

Es gibt seit Juni 2019 eine neue Ausgabe der Zeitschrift "Familienforschung". Sie wird alle zwei bis drei Jahre neu aufgelegt und ist ein sehr gutes "Standardwerk" mit aktuellen Themen für die Familienforschung. Der Preis beträgt 9,80 € zuzüglich Porto (Der Bezug ist im Jahresbeitrag für Mitglieder des Vereins für Computergenealogie inbegriffen). http://wiki-de.genealogy.net/Magazin_Familienforschung. Hier geht s zum Inhaltsverzeichnis dieses grundlegenden Werks.

© 2020 - 2021 Verein für Familienforschung in Ost- und Westpreußen e. V. [als gemeinnützig anerkannt]