Home weitere Infos Inhalt / Suche Datenschutz Impressum Index-Projekt 
Terminarchiv

weitere Infos
Kurzbericht JHV 2007

 

 

2017

14. Oktober 2017 in Lüneburg
Jahrestagung
mit Vorträgen zur Familiengeschichtsforschung
und der Jahreshauptversammlung für das Geschäftsjahr 2016

im Seminaris-Hotel, Lüneburg, Soltauer Str. 3, 21335 Lüneburg
Tagungsbeginn: 09.30 Uhr, Beginn der JHV: 13.00 Uhr
 

18.03.2017, Altenberge, ab 10 Uhr
7. Westfälischer Genealogentag in 48341 Altenberge, Gooiker Platz.
Der VFFOW ist mit einem Stand vertreten
(Herrn Wenzel, Herr  Decker, Frau Ute Drechsler).

27. bis 29. Januar 2017 in Sankelmark
Familiengeschichte - Ortsgeschichte - Regionalgeschichte
Seminar der Academia Baltica, 24988 Oeversee
mit dem Verein für Familienforschung in Ost- und Westpreußen.
Familiengeschichtsforschung beginnt mit der Suche nach familiären Daten und führt nicht selten zur Geschichte des Ortes und der Region. Anfängern und Profis wollen wir den Austausch ermöglichen und Hinweise auf Methoden sowie neue Quellen zur Erforschung ihrer Familiengeschichte in Ost- und Westpreußen geben.
Vollständiges Programm unter: www.eash.de/uploads/media/Familiengeschichte.pdf

 Leitung: Dr. Christian Pletzing
Kosten: ca. 209 € im EZ
Ein Seminar der Academia Baltica, Veranstaltungsnummer: 2-17
weitere Informationen


2016

15. Oktober 2016 in Lüneburg
Jahrestagung
mit Vorträgen zur Familiengeschichtsforschung
und der Jahreshauptversammlung für das Geschäftsjahr 2015

im Seminaris-Hotel, Lüneburg, Soltauer Str. 3, 21335 Lüneburg
Tagungsbeginn: 09.30 Uhr, Beginn der JHV: 13.00 Uhr


2015

17. Oktober 2015 in Lüneburg
Jahrestagung
mit Vorträgen zur Familiengeschichtsforschung
und der Jahreshauptversammlung für das Geschäftsjahr 2014

im Seminaris-Hotel, Lüneburg, Soltauer Str. 3, 21335 Lüneburg
Tagungsbeginn: 09.30 Uhr, Beginn der JHV: 13.00 Uhr

Zur diesjährigen Mitgliederversammlung / Jahreshauptversammlung sind Sie alle herzlich eingeladen.
Zur Planung der Veranstaltung können Sie uns helfen, wenn Sie sich rechtzeitig anmelden:

E-Mail: vffow.buchverkauf@t-online.de
Elisabeth Meier, Postfach 2102, 58264 Gevelsberg
oder telefonisch unter 02332 665361

oder:

Ute Drechsler, Titschenhofer Straße 47, 42553 Velbert
E-Mail: ute@bei-drechsler.de

Die Jahreshauptversammlung des Vereins findet wieder in Lüneburg im
Hotel SEMINARIS statt, und zwar am: Sonnabend, den 17. Oktober 2015.

Bitte diesen Termin vormerken !

Die Anschrift des Tagungshotels lautet:
Hotel SEMINARIS, Soltauer Str. 3, 21335 Lüneburg
(Tel.: 04131-713-0 / Fax: 04131-713-727)
E-Mail: lueneburg@seminaris.dewww.seminaris.de/lueneburg


2014

11. Oktober 2014 in Lüneburg
Jahrestagung
mit Vorträgen zur Familiengeschichtsforschung
und der Jahreshauptversammlung für das Geschäftsjahr 2013

im Seminaris-Hotel, Lüneburg, Soltauer Str. 3, 21335 Lüneburg
Tagungsbeginn: 09.30 Uhr, Beginn der JHV: 13.00 Uhr

Zur diesjährigen Mitgliederversammlung / Jahreshauptversammlung sind Sie alle herzlich eingeladen.
Zur Planung der Veranstaltung können Sie uns helfen, wenn Sie sich rechtzeitig anmelden:

E-Mail: vffow.buchverkauf@t-online.de
Elisabeth Meier, Postfach 2102, 58264 Gevelsberg
oder telefonisch unter 02332 665361

oder:

Ute Drechsler, Titschenhofer Straße 47, 42553 Velbert
E-Mail: ute@bei-drechsler.de

Die Jahreshauptversammlung des Vereins findet wieder in Lüneburg im
Hotel SEMINARIS statt, und zwar am: Sonnabend, den 11. Oktober 2014.

Bitte diesen Termin vormerken !

Die Anschrift des Tagungshotels lautet:
Hotel SEMINARIS, Soltauer Str. 3, 21335 Lüneburg
(Tel.: 04131-713-0 / Fax: 04131-713-727)
E-Mail: lueneburg@seminaris.dewww.seminaris.de/lueneburg

Auch in diesem Jahr wird es einen zweiten Schriftenversand geben  (Sonderschrift 118). Das ist die Darstellung ost- und westpreußischer Regimenter und Soldaten aus den Verlustlisten des deutsch-französischen Krieges von 1870/71, bearbeitet von Herrn Hans-Christoph Surkau.

Nichtmitglieder können diesen Buch zu EURO = 38,-- vorbestellen.

VFFOW-Mitglieder erhalten diesen Band zum Jahresbeitrag.

Bitte stellen Sie sicher, daß Sie den fälligen Jahresbeitrag für 2014 auch bezahlt haben.

Mit freundlichen Grüßen
Elisabeth Meier

Verein für Familienforschung in Ost- und Westpreußen e.V.
c/o Elisabeth Meier, Postfach 2102, 58264 Gevelsberg
Tel.: 02332 665361; FAX.: 02332 665372

Internetseite f. die Schriften: www.vffow-buchverkauf.de
(mit Zugang zu den online-Datenbanken)

Internetseite des Vereins: www.vffow.de/


2013

12. Oktober 2013 in Lüneburg
Jahrestagung
mit Vorträgen zur Familiengeschichtsforschung
und der Jahreshauptversammlung für das Geschäftsjahr 2012

im Seminaris-Hotel, Lüneburg, Soltauer Str. 3, 21335 Lüneburg
Tagungsbeginn: 09.30 Uhr, Beginn der JHV: 13.00 Uhr


8. bis 10. Februar 2013 in
Sankelmark
Familiengeschichte - Ortsgeschichte - Regionalgeschichte
Seminar der Academia Baltica, 24988 Oeversee
mit dem Verein für Familienforschung in Ost- und Westpreußen.
Familiengeschichtsforschung beginnt mit der Suche nach familiären Daten und führt nicht selten zur Geschichte des Ortes und der Region. Anfängern und Profis wollen wir den Austausch ermöglichen und Hinweise auf Methoden sowie neue Quellen zur Erforschung ihrer Familiengeschichte in Ost- und Westpreußen geben.
Seminar-Programm herunterladen


2012

13. Oktober 2012 in Kassel
Jahrestagung
mit Vorträgen zur Familiengeschichtsforschung
und der Jahreshauptversammlung für das Geschäftsjahr 2011

im Schlosshotel Bad Wilhelmshöhe, Schlosspark 8, 34131 Kassel,
Tel. 0561 3088-0, reception@schlosshotel-kassel.de
Tagungsbeginn: 09.30 Uhr, Beginn der JHV: 13.00 Uhr

Am Vormittag sind 3 Vorträge geplant, die auch für Nichtmitglieder interessant sein dürften.
Ein Tagungsgeld wird nicht erhoben. Die Teilnahme von Gästen ist ausdrücklich erwünscht.

9.30 Uhr Günter Uschtrin: Die preußischen Litthauer im nördlichen Ostpreußen.
Der Referent ist der Verfasser des Werkes „Wo liegt Coadjuthen? Die Geschichte eines ostpreußischen Kirchspiels im ehemaligen Memelland“.

10.15 Uhr Dr. Hanspeter Marti: Frühneuzeitliche Dissertationen des Danziger Athenäum.
Der Referent leitet die Arbeitsstelle für kulturwissenschaftliche Forschungen in Engi (Glarus) in der Schweiz und hat für den Verein kürzlich folgenden Beitrag verfasst: „Dissertationen als personen- und familiengeschichtliche Quellen. Das Beispiel Königsberg – eine Datenbank der Arbeitsstelle für kulturwissenschaftliche Forschungen in Engi/Glarus Süd (Schweiz).

11.00 Uhr Allgemeine Aussprache zum Thema „Ortsfamilienbücher“.
Angesagt haben sich u. a. Herr Dr. Patrick Plew, Verfasser und Herausgeber der Ortsfamilienbücher von Arnau, Groß Legitten, Heiligenwalde, Kaimen und Schönwalde.

Am Bücherstand des Vereins gibt es hinreichend Gelegenheit zum Studium und Nachschlagen.
Ein Verkauf der Schriften findet nicht statt.
 

17. bis 19. Februar 2012 in Sankelmark
Familiengeschichte - Ortsgeschichte - Regionalgeschichte
Seminar der Academia Baltica, 24988 Oeversee
mit dem Verein für Familienforschung in Ost- und Westpreußen.
Familiengeschichtsforschung beginnt mit der Suche nach familiären Daten und führt nicht selten zur Geschichte des Ortes und der Region. Anfängern und Profis wollen wir den Austausch ermöglichen und Hinweise auf Methoden sowie neue Quellen zur Erforschung ihrer Familiengeschichte in Ost- und Westpreußen geben.

Auf der Suche nach ihren Wurzeln stoßen Familienforscher auf die verschiedenen konfessionellen und ethnischen Bevölkerungsgruppen, die in Ost- und Westpreußen über Jahrhunderte hinweg lebten. Was mit der Suche nach familiären Daten beginnt, führt nicht selten zur Geschichte des Ortes und der Region. Der Umgang mit fremdsprachigen Texten und uns heute fremden kulturellen Traditionen gehört daher zum Alltag des Familiengeschichtsforschers zwischen Schlochau und Schmalleningken.

Unser Seminar wendet sich in diesem Jahr vor allem diejenigen, die mit der Familiengeschichtsforschung in Ost- und Westpreußen beginnen wollen: Wie finde ich Quellen? Wo lagern Kirchenbücher? In welchen Archiven muss man wie suchen?

Aber auch fortgeschrittenen Genealogen wollen wir neue Wege für Ihre Forschung weisen. Anfängern und Profis möchten wir den Austausch ermöglichen und Hinweise auf Methoden sowie neue Quellen zur Erforschung ihrer Familiengeschichte geben.

Dr. Christian Pletzing,
Akademieleiter
Reinhard Wenzel,
Vorsitzender des Vereins für Familienforschung in Ost- und Westpreußen

Programm

Freitag, 17. Februar 2012

 - ab 14.00 Uhr Anreise zum Akademiezentrum Sankelmark
 - 15.30 Uhr Kaffee
 - 16.00 Uhr Begrüßung und Einführung
    Dr. Christian Pletzing, Flensburg; Reinhard Wenzel, Celle
 - 16.30 Uhr Familiengeschichtsforschung in Ost- und Westpreußen.
    Eine Einführung in Quellen, Methoden und Archive
    Wolfgang Brozio, Witten
 - 18.00 Uhr Abendessen
 - 19.30 Uhr Als Urgroßvater zu den Fahnen musste. Quellen und
    Forschungsmöglichkeiten zum Militärsystem in Preußen im 19. Jahrhundert
    Hans-Christoph Surkau, Greven

Samstag, 18. Februar 2012

- 9.00 Uhr Vom Instrument zur Staatsfinanzierung zur Quelle für  Familienforscher:
  die Königlichen Domänen in Preußen und ihre Prästationstabellen
  Dr. Dietrich Flade, Hamburg
- 10.30 Uhr Kaffee
- 11.00 Uhr Hessische Kolonisten in Ostpreußen.
   Quellen und Forschungsmöglichkeiten
   Hans-Werner Erdt, Oldendorf
- 12.30 Uhr Mittagessen
- 15.00 Uhr Ein Architekt, ein Kapitänlieutnant und ein Leibstallmeister -
  drei Lebensläufe aus Rhein
  Heike Höfer-Kielbassa, Braunschweig
- 16.00 Uhr Arbeitsgruppen:
  · Einführung in die Familienforschung in Ost- und Westpreußen: Wie beginne ich?
  · Regionale Forschungsthemen
- 18.00 Uhr Abendessen
- Anschl. Fortsetzung der Arbeitsgruppen und Nach(t)gespräche in der Klause

Sonntag, 19. Februar 2012

- 9.00 Uhr Heimatsammlungen aus Ost- und Westpreußen
  als Quelle zur  Familien- und Regionalforschung
  Cornelia Eisler M.A., Oldenburg
- 10.30 Uhr Kaffee
- 11.00 Uhr Datenbanken, Mailinglisten und Wikis.
  Das Internet als Quelle und Hilfsmittel
  Hans-Jürgen Wolf, Bremen
- 12.30 Uhr Mittagessen, anschl. Abreise

Anreise

Das Akademiezentrum Sankelmark liegt in Oeversee nahe der deutsch-dänischen Grenze 9 km südlich von Flensburg am Nordufer des Sankelmarker Sees. Autofahrer verlassen die Autobahn Hamburg-Flensburg an der Abfahrt Tarp in Richtung Sörup und halten sich gleich darauf am Kreisel auf der Bundesstraße 76 in Richtung Flensburg. Nach 6 km weist ein Schild linksab zur Akademie. -

 Bahnreisende fahren bis zum Bahnhof Flensburg, nehmen von dort ein Taxi (etwa 13 EUR) oder gehen ein Stück zu Fuß linkerhand den Hang aufwärts zur Haltestelle für den Bus nach Schleswig/Kiel oder Tarp/Eggebek. Die Akademie hat eine eigene Haltestelle.

Teilnahme

Die Gebühr für die Teilnahme beträgt im Einzelzimmer 189,-- EUR,
Teilnehmer mit Familienrabatt (Doppelzimmer) zahlen 180,-- EUR,
Schüler, Studenten (bis 30 Jahre) und Arbeitslose 156,-- EUR.

Im Preis enthalten sind die Kosten für Unterkunft, Vollpension und das Programm. Bitte vermerken Sie Ihren Zimmerwunsch bei der Anmeldung! Gäste ohne Übernachtung zahlen die Hälfte der Tagungsgebühr, Hörer ohne Übernachtung und Verpflegung zahlen 55,-- EUR. Anmeldeschluss ist der 5.2.2012. Mit der Bestätigung erbitten wir die Überweisung Ihres Beitrages. Erfolgt eine Abmeldung später als vier Tage vor Beginn der Tagung oder erscheinen Sie nicht, müssen wir Ihnen die entstehenden Kosten berechnen. Unsere Tagungsnummer ist 2-12.


2011

24. September 2011 in Kassel
Jahrestagung
mit Vorträgen zur Familiengeschichtsforschung
und der Jahreshauptversammlung für das Geschäftsjahr 2010

im Schlosshotel Bad Wilhelmshöhe, Schlosspark 8, 34131 Kassel,
Tel. 0561 3088-0, reception@schlosshotel-kassel.de
Tagungsbeginn: 09.30 Uhr, Beginn der JHV: 13.00 Uhr

Es ist dieses Mal neben dem Vortragssaal ein weiterer Raum reserviert worden, um mehr Gelegenheit für den Forschungsaustausch der Mitglieder untereinander zu geben, der Bücherstand wird hier auch aufgebaut sein („Plachandern erwünscht“).

Kurzvorträge
Auch in diesem Jahr soll die Jahrestagung des Vereins mit Kurzvorträgen beginnen.

9.30 Uhr: Gustav-Götz Eichbaum:
Die Gesellschaft für Familienkunde in Kurhessen und Waldeck e.V. (GFKW).
Der Referent hat ostpreußische Vorfahren und ist der Vorsitzende der GFKW.

10.15 Uhr: Gottfried Graf Finckenstein:
Das Deutsche Adelsarchiv in Marburg/Lahn und seine Bedeutung für die Familienforschung in Ost- und Westpreußen. Der Referent gehört der bekannten westpreußische Adelsfamilie von Finckenstein an. Er ist Mitarbeiter des Deutschen Adelsarchivs in Marburg/Lahn und hat zahlreiche genealogische Werke/Handbücher über den Adel bearbeitet.

11.00 Uhr: Dr. Klaus Becker:
Spurensuche im Osten: Danzig und Königsberg. Der Referent stellt seine Forschungsergebnisse dar.

13.00 Uhr Jahreshauptversammlung
 

18. bis 20. Februar 2011 in Sankelmark
Familiengeschichte - Ortsgeschichte - Regionalgeschichte
Seminar der Academia Baltica, 23552 Lübeck
mit dem Verein für Familienforschung in Ost- und Westpreußen.
Familiengeschichtsforschung beginnt mit der Suche nach familiären Daten und führt nicht selten zur Geschichte des Ortes und der Region. Anfängern und Profis wollen wir den Austausch ermöglichen und Hinweise auf Methoden sowie neue Quellen zur Erforschung ihrer Familiengeschichte in Ost- und Westpreußen geben.
Seminar-Programm herunterladen  -  Anmeldung bei der Academia Baltica


2010

25. September 2010 in Kassel
Jahrestagung
mit Vorträgen zur Familiengeschichtsforschung
und der Jahreshauptversammlung für das Geschäftsjahr 2009

im Schlosshotel Bad Wilhelmshöhe, Schlosspark 8, 34131 Kassel,
Tel. 0561 3088-0, reception@schlosshotel-kassel.de
Tagungsbeginn: 09.30 Uhr, Beginn der JHV: 13.00 Uhr

19. bis 21. Februar 2010 in Malente
Familiengeschichte - Ortsgeschichte - Regionalgeschichte
Seminar der Academia Baltica, 23552 Lübeck
mit dem Verein für Familienforschung in Ost- und Westpreußen
Seminarprogramm herunterladen (PDF-Datei 135 KB)


2009

10. Oktober 2009 in Lüneburg
Jahrestagung
mit Vorträgen zur Familiengeschichtsforschung
und der Jahreshauptversammlung für das Geschäftsjahr 2008

im Seminaris-Hotel, Lüneburg, Soltauer Str. 3, 21335 Lüneburg
Tagungsbeginn: 09.30 Uhr, Beginn der JHV: 13.00 Uhr
Anmeldung:
     bis zum 05. Oktober 2009

6. bis 8. Februar 2009 in Malente
Familiengeschichte - Ortsgeschichte - Regionalgeschichte
Seminar der Academia Baltica, 23552 Lübeck
mit dem Verein für Familienforschung in Ost- und Westpreußen
Seminarprogramm herunterladen (PDF-Datei 535 KB)

„Karten als Werkzeug der Familienforschung in Ost- und Westpreußen“
Seminar der Academia Baltica und des VFFOW, 7. Februar 2009
Handout zum Vortrag von Wolfgang Brozio (PDF-Datei 541 KB)


2008

18. Oktober 2008 in Münster
Jahreshauptversammlung des VFFOW
mit Vorträgen zur Familiengeschichtsforschung
im Stadthotel Münster, Aegidiistraße 21, 48143 Münster
Tagungsbeginn: 09.30 Uhr, Beginn der JHV: 13.00 Uhr

8. bis 10. Februar 2008 in Malente
Familiengeschichte - Ortsgeschichte - Regionalgeschichte
Seminar der Academia Baltica, 23552 Lübeck
mit dem Verein für Familienforschung in Ost- und Westpreußen
Seminarprogramm herunterladen (PDF-Datei 135 KB)


2007

20. Oktober 2007 in Lüneburg
Jahreshauptversammlung des VFFOW
mit Vorträgen zur Familiengeschichtsforschung
im Seminaris-Hotel, Lüneburg, Soltauer Str. 3, 21335 Lüneburg
Tagungsbeginn: 09.30 Uhr, Beginn der JHV: 13.00 Uhr
Kurzbericht von der JHV 2007

9. bis 11. Februar 2007 in Malente
Familiengeschichte - Ortsgeschichte - Regionalgeschichte
Seminar der Academia Baltica, 23552 Lübeck
mit dem Verein für Familienforschung in Ost- und Westpreußen


2006

21. Oktober 2006 in Lüneburg
Jahreshauptversammlung des VFFOW
mit Vorträgen zur Familiengeschichtsforschung
im Seminaris-Hotel, Lüneburg, Soltauer Str. 3, 21335 Lüneburg
Tagungsbeginn: 09.30 Uhr, Beginn der JHV: 13.00 Uhr

3. bis 5. Februar 2006 in Malente
Familiengeschichte - Ortsgeschichte - Regionalgeschichte
Seminar der Academia Baltica, 23552 Lübeck
mit dem Verein für Familienforschung in Ost- und Westpreußen
www.academiabaltica.de/files/2006-07-06_programm_x.pdf


2005

15. Oktober 2005 in Potsdam
Jahreshauptversammlung des VFFOW
mit Vorträgen zur Familiengeschichtsforschung
im Seminaris-Hotel am Griebnitzsee, Rudolf-Breitscheid-Str. 190, 14482 Potsdam
Tagungsbeginn: 09.30 Uhr, Beginn der JHV: 13.00 Uhr

18. bis 20. März 2005 in Malente
Familiengeschichte - Ortsgeschichte - Regionalgeschichte
Seminar der Academia Baltica, 23552 Lübeck
mit dem Verein für Familienforschung in Ost- und Westpreußen
www.academiabaltica.de/veranstaltungen/programm_2005/programm_08_05.html
 


Falls nach Anklicken die PDF-Datei nicht geöffnet wird
ist die
Installation eines Acrobat-Readers erforderlich.
(siehe:
www.adobe.de)
 


 

Seit dem 15.10.2007 sind Sie der 

. Besucher

Diese Website ist optimiert für 1024x768 oder höher und 24 Bit Farbtiefe sowie MS-Internet Explorer 11.x oder höher.
Netscape ab 4.x oder andere Browser mit Einschränkungen verwendbar.

www.VFFOW.de
 


Copyright © 1999-2018  VFFOW Hamburg

Kontakte

Datenschutz

Stand: 26. November 2018